Auf den Spuren von „Galileo“: net2net auf der Sophos Partnerkonferenz in Rom

Verfasst am 1. Jul. 2015 von | Kategorie: Sicherheit und Verschlüsselung

net2net auf der Sophos Partnerkonferenz in Rom 2015

Vor wenigen Wochen hat uns Sophos zu seiner großen Partnerkonferenz nach Rom eingeladen. Zusammen mit rund 500 anderen Teilnehmern aus ganz Europa erhielten wir dort einen umfassenden Überblick über die neuesten Lösungen und Strategien unseres Security-Partners. Und die Reise hat sich für uns auf jeden Fall gelohnt: Unter dem Motto „DISCOVER Sophos” gab es tatsächlich einige spannende Neuigkeiten zu entdecken.

Eine erste Überraschung erwartete uns schon bei der Registrierung: Sophos hatte unseren Unternehmenssitz kurzerhand in die Schweiz verlegt:

IMG_2946

Oder gibt es vielleicht auch eine Schweizer net2net GmbH, von der wir nur nichts wissen? Wir warten noch auf Aufklärung …

Nun aber zurück zu den eigentlichen Neuigkeiten, die Sophos in Rom präsentiert hat. Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr „Project Galileo“ – die zukünftige Produktstrategie von Sophos, mit der das Unternehmen seine Kernkompetenzen in den unterschiedlichen Security-Bereichen vereinen möchte.

Was steckt hinter Project Galileo?

Sophos plant, seine Lösungen für Enduser- und Network-Security unter einer gemeinsamen Oberfläche zu einem Next Generation Threat Protection System zusammenzuführen. Die Idee ist, dass die Sicherheitslösungen für den Schutz von Endpunkten und Netzwerken künftig direkt miteinander kommunizieren, um komplexe Bedrohungen effektiver abzuwehren.

Security wird damit zu einem intelligenten System, in dem die einzelnen Produkte in der Lage sind, untereinander Informationen auszutauschen. Dadurch werden die Erkennungsraten höher, Viren und Angriffe schneller lokalisiert und die Systemsicherheit steigt.

Wir sind sehr gespannt, wie Sophos dieses Projekt in die Praxis umsetzen wird. Derzeit sind noch einige Fragen offen. Sicher ist nur: Project Galileo wird es nicht als On-Premise-Variante geben. Sophos plant das Projekt als reines Cloud-Produkt (Software as a Service).

Server Protection im Fokus

Ein weiterer Schwerpunkt der Sophos Partner Conference lag auf dem Thema Server Protection. Sophos sieht sich hier – im Vergleich zu anderen Anbietern am Markt – sehr gut aufgestellt:

IMG_2956

Entspricht dies tatsächlich schon der Realität oder ist der Vergleich doch etwas Marketing-lastig ausgefallen? Wir werden hierzu unsere Erfahrungen sammeln und bis Ende 2015 bestimmt ein Resümee ziehen können.

Network Security als Cloud Service

Neuigkeiten gab es in Rom auch im Bereich Network Security (nicht die Kernkompetenz von net2net, sondern eher ein Thema für unsere Kollegen von DANES Systemhaus Schweinfurt): Sophos will Network Security schon bald als Cloud Service anbieten.

Anwender können so die Dienste Web-Gateway und E-Mail-Gateway charmant über die Cloud abdecken und nach Bedarf nutzen. Das Angebot richtet sich an Unternehmen, die sich nicht mehr selbst um den Betrieb und die Wartung dieser Systeme kümmern möchten. Sophos stellt die Plattform für die Dienste in der Cloud zur Verfügung und übernimmt das Management der Infrastruktur. Der Kunde kann den Dienst innerhalb von Minuten aktivieren – ab diesem Zeitpunkt kommt dann der gesamte Traffic (Web-Inhalte oder E-Mails) geschützt durch den Sophos Cloud Service bei ihm an.

Was gibt es sonst noch Neues bei Sophos?

Als Ausblick noch ein paar weitere neue Features und Technologien, an denen Sophos gerade arbeitet:

  • Server Lockdown
  • Copernicus Multibox Management from the cloud
  • Migration Tool from Enterprise Console
  • Update Caching
  • Application Control
  • Download Reputation
  • Role-based Administration
  • E-Mail Protection

Sophos hat sich also für die Zukunft eine ganze Reihe ehrgeiziger Ziele gesteckt. Daher war es ganz passend, dass man als Gastsprecher für die Partnerkonferenz Reinhold Messner eingeladen hatte – einen Mann, der sich mit großen Herausforderungen bestens auskennt …

Reinhold Messner auf der Sophos Partnerkonferenz

PS: Erfüllt Ihr Unternehmen bereits die neuen Datenschutzrichtlinien der EU? Falls Sie sich nicht zu 100% sicher sind, können Sie bei Sophos in nur 60 Sekunden einen Security Compliance Check durchführen. Ein Whitepaper mit den neuen Regelungen finden Sie ebenfalls über den folgenden Link:

www.sophos.com/EU

Tags: , , , , , , ,

Unser Newsletter informiert Sie über neue Beiträge in unserem Blog.

Ihre E-Mailadresse:

Hinterlassen Sie einen Kommentar!


sechs × 7 =