Kritischer NetApp Bug in VAAI Schnittstelle kann zu Filesystem Inkonsistenz führen

Verfasst am 21. Aug. 2012 von | Kategorie: Server-Virtualisierung, Storage

Folgende Systemkonstellationen sind betroffen:

NetApp

ONTAP 8.0.1RC1 bis 8.0.2P3 7-Mode

ONTAP 8.1RC1 bis 8.1P2 7-Mode

VMware ESX(i)

ESX(i) 4.1 (nur mit Enterprise Lizenz oder höher)

ESXi 5 (alle Lizenzmodelle)

Fehlerbild:

Wenn die VAAI Schnittstelle mit Hilfe des XCOPY offload Befehlssatzes versucht Daten von LUN zu LUN oder innerhalb einer LUN zu kopieren, kann es unter hoher Last des Filers und damit verbundenen erhöhten Latenzen zu SCSI Abbrüchen kommen.
Diese können bis zu einer Korruption des NetApp Filesystems führen.

So können Sie überprüfen ob VAAI (und speziell XCOPY) bei Ihnen verwendet werden kann:

NetApp VSC:

VMware ESX(i) Datenspeicher:

VMware ESX(i) Advanced Options:

PowerCLI Script:




Workaround:

Deaktivieren Sie den XCOPY Befehlssatz für VAAI.

Hierfür finden Sie ein PowerCLI Script beigefügt. Dieses sieht in der Verwendung so aus:

Natürlich können Sie auch manuell die markierten Option auf jedem ESX(i) Host in diesem Screenshot auf „0“ setzen:

Bei beiden Vorgehensweisen ist kein Neustart der ESX(i) Hosts, bzw. der NetApp notwendig.

Lösung:

Update der NetApp ONTAP Software.

Wenn aktuell ONTAP 8.0.1RC1 bis 8.0.2P3 7-Mode im Einsatz ist:

ONATP 8.0.3P3 7-Mode

Wenn aktuell ONTAP 8.1RC1 bis 8.1P2 7-Mode im Einsatz ist:

ONTAP 8.1.1 GA 7-Mode

Die Version 8.1.1 ist noch sehr neu und befindet sich aktuell noch in unserer internen Testphase. Deshalb würden wir als Sofortlösung den Workaround (Deaktivieren der VAAI XCOPY Funktion auf VMware) empfehlen um die Systeme nicht zu gefährden.
Das Update der NetApp auf die gewünschte ONTAP Version sollte dann zeitnah nachgezogen werden.

Sobald sich Ihre NetApp dann auf dem gewünschten Patchstand befindet, kann der XCOPY Befehlssatz wieder aktiviert werden (manuell oder per Script).

Anlagen:

Test-XCOPY.ps1

Tags: , , , , , , , ,

Unser Newsletter informiert Sie über neue Beiträge in unserem Blog.

Ihre E-Mailadresse:

Hinterlassen Sie einen Kommentar!


× 8 = siebzig zwei