XenApp 6.5 Mobility Pack im Test

Verfasst am 26. Apr. 2012 von | Kategorie: Desktop Delivery, Mobility

Mit Citrix XenApp lassen sich Windows-Desktops und Applikationen auch für mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets zur Verfügung stellen – aus Nutzersicht macht das aber nicht immer wirklich viel Spaß. Die Bedienung der Anwendungen und Desktop-Funktionen auf kleinen Displays mit Touch-Steuerung gestaltet sich in der Praxis oft recht mühsam. Um den Benutzerkomfort von XenApp-gehosteten Anwendungen und Desktops auf mobilen Endgeräten zu verbessern, hat Citrix daher vor kurzem das XenApp 6.5 Mobility Pack vorgestellt. Die Lösung soll die Bildschirm-Darstellung optimieren und an die spezifischen Eigenschaften des Endgeräts anpassen. Wir haben das Mobility Pack einmal installiert und einem Praxis-Test unterzogen – hier unsere Eindrücke:

  • Grundsätzlich optimiert das kostenfreie Zusatzpaket zu XenApp 6.5 derzeit nur veröffentlichte Desktops – bei Published Applications greift das Add-on noch nicht.
  • Im Moment bietet Citrix das Mobility Pack ausschließlich in englischer Sprache an.
  • Die Installation ist recht einfach – XenApp-Administratoren müssen lediglich ein Hotfix einspielen sowie ein Update der Gruppenrichtlinienkonsole ausführen.
  • Gesteuert wird das Mobility Pack durch Citrix-Gruppenrichtlinien. So lässt sich z.B. auch eine Differenzierung zwischen externer und interner Verwendung umsetzen oder das Add-on bei Bedarf komplett abschalten.
  • Das Zusatzpaket ersetzt für mobile XenApp-Anwender die Applikation Explorer.exe durch TouchOptimizedDesktop.exe, sobald ein Desktop gestartet wird. Daraus ergeben sich mehrere Änderungen:
  • Der Anwender sieht an seinem Desktop nicht mehr den Start-Button und das Startmenü aus der normalen Windows-Umgebung, sondern modifizierte Versionen, die durch das Mobility Pack bereitgestellt werden.

XenApp 6.5 Mobility Pack - Zugriff mit dem iPad

  • Das angepasste Startmenü gliedert sich in die Unterpunkte My Documents / My Pictures / All Programs / Recent Items / My Pictures und lässt sich insbesondere auf Tablets deutlich einfacher bedienen. Größere Symbole und Icons erleichtern das Aufrufen von Programmen und Dokumenten.
  • Auch das Navigieren durch verbundene Laufwerke ist in der angepassten Darstellung wesentlich einfacher möglich. In der ersten Version des XenApp Mobility Packs wurden allerdings die Berechtigungen des Users nicht richtig übernommen – dadurch erhielt der User Vollzugriff auf alle lokalen Laufwerke. Vor ein paar Tagen hat Citrix allerdings ein offizielles Update veröffentlicht, das dieses Problem behebt.

Unser Fazit: Für User von iPads oder ähnlichen Tablets ist das XenApp Mobility Pack eine wirkliche Erleichterung, die das Arbeiten mit Windows-Desktops deutlich komfortabler macht. Auf Smartphones gibt es aufgrund der Display-Größe derzeit noch Einschränkungen: Teilweise werden Symbole und Icons verzerrt dargestellt und lassen sich so nicht richtig aufrufen. Die Bedienung von Office-Programmen und anderen Anwendungen bleibt durch das Mobility Pack leider weiterhin unverändert – lediglich das Browsen durch den Windows Explorer wird erleichtert.

XenApp 6.5 Mobility Pack - getestet von net2net

Vielleicht wird sich dies in Zukunft jedoch ändern, denn Citrix bietet neben dem Mobility Pack auch ein Mobile Application SDK an. Mit dem Toolkit, das über 50 APIs enthält, können Anwendungsentwickler und Softwareanbieter mobile Benutzerschnittstellen für neue und bestehende Anwendungen erstellen und dabei endgerätespezifische Funktionen wie GPS, Kamera oder Bildschirmtastatur direkt ansprechen. Dahinter steht das Ziel, den Zugriff auf XenApp-gehostete Anwendungen mit Smartphones und Tablets künftig noch benutzerfreundlicher zu machen.

Was das Mobile Application SDK in der Praxis leistet, können Sie in einem Video auf der Citrix-Homepage sehen: http://community.citrix.com/display/xa/XenApp+6.5+Mobile+Application+SDK

Tags: , , , ,

Unser Newsletter informiert Sie über neue Beiträge in unserem Blog.

Ihre E-Mailadresse:

Ein Kommentar
Hinterlassen Sie einen Kommentar! »

  1. […] und bietet Abhilfe mit dem Citrix Mobility Pack (Patrick Scheblein hat die Lösung vor kurzem schon ausführlich im net2net-Blog vorgestellt). Damit können XenApp-Administratoren die Bedienung und die Benutzeroberfläche von Outlook […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar!


neun − = 1