Sie suchen eine sichere Dropbox-Alternative? Wir empfehlen Varonis DatAnywhere (und sagen Ihnen auch, warum)

Verfasst am 24. Jun. 2014 von | Kategorie: IT-Beratung, Mobility, Sicherheit und Verschlüsselung

Wir waren lange auf der Suche nach einem sicheren Filesharing-Produkt für Unternehmen. Nach ausgiebigen internen Tests mit Lösungen unterschiedlicher Anbieter haben wir uns nun entschieden: Wir empfehlen unseren Kunden, Varonis DatAnyhwere einzusetzen.

Bevor ich im Detail auf die Stärken und technischen Möglichkeiten dieser Lösung eingehe, möchte ich noch einmal kurz die Ausgangssituation und unser Anforderungsprofil beschreiben.

Viele unserer Kunden kämpfen schon seit einiger Zeit mit der so genannten „Dropbox-Problematik“:

  • Anwender lieben Cloud-basierte Filesharing-Dienste wie z.B. Dropbox, weil sie so wunderbar einfach funktionieren, den Alltag erleichtern und jedes beliebige Endgerät unterstützen. Im Nu lassen sich damit große Firmenpräsentationen oder andere Dokumente zwischen mehreren Endgeräten synchronisieren oder auch an interne und externe Kontakte weiterleiten.
  • IT-Abteilungen fürchten Cloud-basierte Filesharing-Dienste, weil sie keine Kontrolle mehr darüber haben, wo die Anwender sensible Daten speichern und an wen sie sie weiterleiten. Viele Administratoren versuchen daher, den Zugang zu diesen Diensten zu blockieren (was in der Praxis so gut wie unmöglich ist).

Sinnvoller als ein striktes Filesharing-Verbot ist es, den Anwendern eine sichere und Business-konforme Lösung für den Austausch von Firmendokumenten zur Verfügung zu stellen. Denn die große Verbreitung der Filesharing-Dienste beruht ja darauf, dass sie einen ganz konkreten Bedarf im Alltag der Anwender abdecken.

IT-Anbieter haben daher in den letzten Jahren eine ganze Reihe von Filesharing-Diensten auf den Markt gebracht, die sich speziell an Unternehmenskunden richten. Wir haben uns viele dieser Lösungen angesehen, aber dabei häufig doch gravierende Schwächen feststellen müssen.

  • Manche Lösungen sind so kompliziert, dass es einfach keinen Spaß macht, mit ihnen zu arbeiten. Die Gefahr ist daher groß, dass die Anwender doch wieder auf unsichere, kostenfreie Dienste ausweichen.
  • Anderen Lösungen fehlen wichtige Funktionen für das Berechtigungsmanagement. Oder die gesamte Rechteverwaltung muss noch einmal neu aufgebaut werden, da es keine Integrationsmöglichkeit mit bestehenden Strukturen wie zum Beispiel Active Directory gibt.
  • Und schließlich werden die Daten (oder zumindest die Berechtigungen) bei einigen dieser Dienste grundsätzlich in der Public Cloud abgelegt. Genau das lehnen viele unserer Kunden jedoch kategorisch ab.

Was uns an DatAnywhere von Varonis so begeistert: Als einziges Produkt am Markt erfüllt die Lösung wirklich alle unsere Anforderungen.

  • Die Bedienung ist genauso komfortabel wie bei den beliebten Filesharing-Diensten für Privatanwender – damit entfällt jeglicher Schulungsaufwand im Unternehmen. So sieht zum Beispiel die Client-Bereitstellung vom Server aus:Varonis DatAnywhere Screenshot
  • DatAnywhere überträgt keinerlei Daten oder Berechtigungen in die Cloud – die gesamte Umgebung wird im Rechenzentrum des Unternehmens installiert und betrieben.
  • Eine Datenmigration ist nicht erforderlich – die Lösung kann direkt auf die bestehenden Speichersysteme zugreifen.
  • Auch die vorhandenen Active Directory-Berechtigungen und Filesystem-ACLs können sofort genutzt werden.
  • Die Datenübertragung zu mobilen Endgeräten erfolgt über verschlüsselte HTTPS-Verbindungen – Administratoren haben volle Kontrolle über alle Zugriffsaktivitäten. Sie können beispielsweise über Regeln festlegen, welche mobilen Endgeräte automatisch geblockt werden sollen:Varonis DatAnywhere Screenshot 2
  • Durch die perfekt integrierte Geräteverwaltung kann die IT-Abteilung genau definieren, welchem Account welche mobilen Endgeräte zugewiesen sind. Geräte können gezielt abgelehnt werden und Daten auf bestimmten Geräten remote gelöscht werden (z.B. wenn ein Mitarbeiter, der DatAnywhere mit einem privaten Endgerät genutzt hat, aus dem Unternehmen ausscheidet). Hier ein Screenshot, der zeigt, wie ein zugelassenes Gerät nachträglich gesperrt wird (damit wird dann auch ein Wipe des DatAnywhere-Stores auf dem Endgerät durchgeführt):Varonis DatAnywhere Screenshot 3
  • Alle bestehenden Backup-Mechanismen, Datenschutz-Prozesse und Sicherheitssysteme (wie zum Beispiel AntiVirus-Software) greifen auch für die DatAnywhere-Lösung.
  • Der Datenaustausch mit externen Anwendern lässt sich mit der Lösung ebenfalls sicher steuern: Es ist möglich, bestimmte Ordner für Nutzer außerhalb der Organisation freizugeben, Nutzerberechtigungen für die externe Synchronisierung zu vergeben, und Ablaufdaten für extern freigegebene Dokumente festzulegen. Aus Sicht des Anwenders sieht die externe Datenfreigabe mit einem mobilen Endgerät so aus:

Varonis DatAnywhere Screenshot 4

Alles in allem schafft Varonis DatAnywhere damit den Spagat zwischen maximaler Sicherheit, hohem Benutzerkomfort und umfassendem Investitionsschutz. Unternehmen können ihren Anwendern jetzt eine Filesharing-Lösung anbieten, die so unkompliziert ist wie ein Cloud-Service – aber nicht dessen Risiken mit sich bringt. Und um den Dienst einzusetzen, muss die IT-Abteilung nicht einmal die bestehende Infrastruktur verändern.

Falls Sie jetzt neugierig geworden sind, haben wir noch eine gute Nachricht für Sie: DatAnywhere ist ab sofort für bis zu fünf Anwender im Unternehmen kostenlos und uneingeschränkt nutzbar. (Update Oktober 2014: Die kostenfreie Lizenz von DatAnywhere ist mittlerweile in der Anzahl der ablegbaren Dateien beschränkt – dennoch bietet die Demo-Version eine gute Möglichkeit, alle Funktionalitäten des Produkts kenenzulernen und in der Praxis zu testen. Eine Installation kann dann später durch Lizenzkauf zur Vollversion umgewandelt werden – eine Neuinstallation ist nicht erforderlich!)

Unseren Kunden und weiteren Interessenten bieten wir dazu folgende Leistung an: Wir beschaffen die kostenfreie Lizenz und führen mit der IT-Abteilung ein Vorgespräch zu den Systemanforderungen von DatAnywhere. Anschließend übernehmen wir die Installation der Lösung vor Ort. Je nach Vorbereitung des Kunden dauert dies ca. einen halben Arbeitstag. Wenn Sie Interesse an der Filesharing-Lösung von Varonis haben, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf – unsere Spezialisten beraten Sie gerne!

Tags: , , ,

Unser Newsletter informiert Sie über neue Beiträge in unserem Blog.

Ihre E-Mailadresse:

Hinterlassen Sie einen Kommentar!


× 8 = zwanzig vier