Microsoft SQL Server 2012: Drei Editionen und Neuerungen bei der Lizenzierung

Verfasst am 1. Mrz. 2012 von | Kategorie: Microsoft Lösungen

Die Veröffentlichung von SQL Server 2012 rückt langsam näher: In den letzten drei Tagen hat Microsoft das neue Release auf der ersten Deutschen Microsoft SQL Server Konferenz in Köln vorgestellt – und für den 08. März 2012 ist ein weltweites virtuelles Launch-Event angekündigt.

Neben zahlreichen neuen Features wird es auch Änderungen bei den Editionen und bei der Lizenzierung geben. So haben Kunden künftig die Wahl zwischen drei unterschiedlichen Produkt-Ausführungen: Zur Standard und Enterprise Edition kommt erstmals auch eine Business Intelligence Edition hinzu, die die Standard Edition um spezielle BI-Features erweitert.

Die Standard Edition von SQL Server 2012 wird entweder nach Usern oder Devices entsprechend dem CAL-Modell lizenziert oder nach Prozessorkernen (Minimum: 4). Die Lizenzierung nach Prozessorkernen löst dabei die bisherige Lizenzierung nach Prozessorsockeln ab. Bei der Business Intelligence Edition erfolgt die Lizenzierung grundsätzlich nach Usern oder Devices, bei der Enterprise Edition immer nach Prozessorkernen.

Weitere Informationen zur Lizenzierung von SQL Server 2012 können Sie dem Licensing Datasheet entnehmen – die wichtigsten Fragen beantwortet dieses FAQ-Dokument.

Wir empfehlen allen Kunden, die jetzt SQL Server lizenzieren, auf jeden Fall auch die Software Assurance abzuschließen. So können Sie kostenlos auf das neue Release migrieren, sobald dieses verfügbar ist.

Tags: , ,

Unser Newsletter informiert Sie über neue Beiträge in unserem Blog.

Ihre E-Mailadresse:

Hinterlassen Sie einen Kommentar!


2 − = null