Virtuelle Grafikpower mit XenDesktop und NVIDIA GRID vGPU: net2net-Workshop zum Thema GPU-Sharing am 06.02.2014

Verfasst am 17. Dez. 2013 von | Kategorie: Desktop Delivery

Vor ein paar Monaten haben Citrix und NVIDIA die IT-Branche mit einer Produkt-Demo beeindruckt: Auf der Synergy Los Angeles stellten die beiden Hersteller eine Lösung vor, mit der sich mehrere virtuelle Systeme im Rechenzentrum die Grafikleistung eines physischen Grafikprozessors teilen können. Durch dieses „Hardware GPU Sharing“ auf Basis von NVIDIA GRID K1 / K2 Grafikkarten und XenServer 6.2 lässt sich üppige Grafikpower für XenDesktop- und XenApp-Anwender zur Verfügung stellen. Damit wird es erstmals sinnvoll, performant und wirtschaftlich möglich, CAD- und andere Grafiksoftware im Rechenzentrum zu hosten und zentral für beliebige Clients zugänglich zu machen.

Bisher befand sich die neue Technologie noch im Beta-Modus – gestern haben Citrix und NVIDIA die Lösung jedoch offiziell freigeben.

Warum ist das Hardware-basierte GPU-Sharing für unsere Citrix-Kunden so interessant?

Technologisch ist das GPU-Sharing mit NVIDIA GRID vGPU ein großer Schritt nach vorne: Genauso wie wir bisher bei der Server- und Desktop-Virtualisierung die Leistung einer CPU auf unterschiedliche Systeme aufgeteilt haben, lassen sich jetzt auch die Grafikkarten in einem Server virtualisieren und mehreren Sessions bzw. Benutzern zuweisen.

In der Praxis bietet das GPU-Sharing große Vorteile:

  • Hohe Kosteneinsparungen: Grafikintensive Anwendungen können jetzt auf einem zentralen Server statt auf vielen dedizierten Workstations betrieben werden.
  • Sichere Datenhaltung: Konstruktionsdaten müssen nicht mehr auf den Client geladen werden, sondern bleiben immer im geschützten Rechenzentrum.
  • Zugriff von jedem Ort: Auch über WAN-Verbindungen (mit mindestens 5 Mbit/s) ist performantes Arbeiten mit CAD- und anderen Grafikanwendungen möglich – so lassen sich beispielsweise verteilte Entwicklungsstandorte oder mobile Anwender einfach anbinden.
  • Einheitliche Verwaltung: Die IT-Organisation kann jetzt auch CAD-Arbeitsplätze oder andere grafiklastige Clients in die Citrix-Umgebung integrieren und zentral verwalten.

Die Nachfrage nach der neuen GPU-Sharing-Technologie ist enorm – wir haben daher bereits entsprechende Hardware beschafft, um einen Praxis-Workshop mit unseren Kunden durchführen zu können. Bei Interesse können Sie sich jetzt für den Termin am 06. Februar 2014 in Sennfeld anmelden.

Wir möchten den Workshop möglichst interaktiv gestalten und bieten den Teilnehmern daher an, ihre individuelle Software (inklusive Beispiel-Zeichnungen) in unserer Demo-Umgebung zu installieren. Bitte setzen Sie sich dazu rechtzeitig mit uns in Verbindung. Um die Praxistauglichkeit zu überprüfen, können Sie auch gerne einen CAD-/Grafik-Anwender aus Ihrem Unternehmen zum Workshop mitbringen.

Ich bin selbst sehr auf den „GPU-Sharing“-Workshop im Februar gespannt – wir werden auch im Blog darüber berichten!

Weitere Informationen für XenDesktop-Anwender

Weitere Informationen für XenApp-Anwender

Tags: , , , , , , , , , ,

Unser Newsletter informiert Sie über neue Beiträge in unserem Blog.

Ihre E-Mailadresse:

Hinterlassen Sie einen Kommentar!


− 2 = zwei